Artikel der Marke Blair´s

<p>Was darf neben W&uuml;rstchen und leckeren Steaks auf keinen Fall beim Grillen fehlen? Nat&uuml;rlich die So&szlig;en! Grillfreunde, die es in puncto So&szlig;en lieber etwas sch&auml;rfer m&ouml;gen, sollten sich auf jeden Fall einmal das Sortiment von Blair&acute;s genauer anschauen. Diese Gew&uuml;rzso&szlig;en werden vom US-amerikanischen Unternehmen Blair&acute;s Sauces and Snacks produziert. Hierbei handelt es sich aber nicht um &quot;irgendwelche&quot; So&szlig;en. Ganz im Gegenteil: Die amerikanische Marke steht unter Grillfreunden f&uuml;r superscharfe So&szlig;en, die eine echte Herausforderung an den Geschmackssinn sein k&ouml;nnen. Das hat die So&szlig;en l&auml;ngst zu echten Klassikern gemacht, die auf Grillpartys gerne auch einmal als herausfordernde Challenge im Freundeskreis serviert werden. Eines sei vorweg gesagt: den charakteristischen Totenkopf tragen diese So&szlig;en im Design nicht ohne Grund!</p> <p>Einige der sch&auml;rfsten Zutaten weltweit finden in den amerikanischen So&szlig;en Verwendung. Ganz vorne auf der Zutatenliste stehen vielfach Habaneros. Das ist eine Variation der Paprika, die im kleinen Format daher kommt und sich durch ihre au&szlig;ergew&ouml;hnliche Sch&auml;rfe auszeichnet. Sie werden sogar zu den sch&auml;rfsten Chilis weltweit gez&auml;hlt - Habaneros als eine der beliebtesten Hauptzutaten f&uuml;r Blair&acute;s klingt also definitiv herausfordernd! Das ist aber noch l&auml;ngst nicht alles. Auch die superscharfen Jolokia-Paprika sowie Cayenne-Paprika, Jalapeno-Chilis und Cayennepfeffer sind in zahlreichen So&szlig;en des gro&szlig;en Sortiments zu finden. Von Honig &uuml;ber Passionsfrucht bis Zuckerrohr, Knoblauch, Zwiebeln, Limetten oder Koriander bringen weitere Zutaten und Gew&uuml;rze mal einen leicht fruchtigen, mal einen orientalischen und mal einen exotischen Geschmack in die Sch&auml;rfe hinein.</p> <p>Die So&szlig;enflaschen von Blair&acute;s kommen traditionell mit einem Anh&auml;nger in Form eines Totenkopfes daher. Auch das Design der Flaschen ist zumeist dem Motiv des Totenkopfes gewidmet. Nicht zuletzt machen die Bezeichnungen der So&szlig;en auf einen Blick klar, dass sich lieber nur todesmutige Grillfreunde an diesen scharfen Variationen probieren sollten. Der Klassiker unter ist die Blair&acute;s Original Death Sauce. Sie ist die erste aus der Reihe vieler folgender So&szlig;enkreationen und besticht durch ihren puren Habanero-Geschmack ohne weitere exotische Zus&auml;tze. Grillfreunde, die es noch sch&auml;rfer m&ouml;gen, probieren sich an Blair&acute;s Mega Death Hot Sauce mit Habanero-Paprika, Chipotle-Paprika und Cayenne-Paprika. Oder wagen Sie es richtig scharf und verkosten Sie die Ultra Death Hot Sauce. Neben den Klassikern gibt es die Death Sauce auch als exotische So&szlig;en mit Mango, Honig oder beispielsweise auch in einer Version mit Agaventequila.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Eines haben alle Sorten der Death Sauce indes gemeinsam: lehnen Sie sich bei ihrer Verkostung zun&auml;chst lieber nicht zu weit aus dem Fenster. Empfehlenswert ist es, sich ganz langsam an die So&szlig;en heranzuwagen und sie tr&ouml;pfchenweise &uuml;ber das fertige Grillgut zu geben. Eine tolle Idee f&uuml;r experimentierfreudige Grillfreunde ist die Zugabe der Death Sauce zur Marinade des Grillfleisches. So zieht die Sch&auml;rfe hervorragend in das Fleisch ein. Eine Alternative direkt aus dem Sortiment von Blair&acute;s sind die superscharfen Grillgew&uuml;rzmischungen, die aus jedem Steak ein feurig scharfes Vergn&uuml;gen machen. Sind Sie bereits f&uuml;r die So&szlig;e mit dem Totenkopf? Wer es scharf mag, sollte diese au&szlig;ergew&ouml;hnlichen Grillso&szlig;en auf jeden Fall einmal probiert haben!</p>

1 Artikel

1 - 1 von 1 Artikel(n)